bvklogo_white
Camerimage 2022

Ein persönlicher Bericht von Felix Hüsken BVK

Auf der Camerimage im polnischen Toruń war unser Verband wieder einmal bestens vertreten. Das weltweit einzigartige Kinematografie-Festival ehrte 2021 Jost Vacano BVK für sein Lebenswerk und auch dieses Jahr gab es BVK Veranstaltungen und Mitglieder im Rampenlicht.


Foto: © Paweł Skraba

BVK Panel „Who supports the DoP?

Recruitment and Training as an Challenge“

Dr. Michael Neubauer BVK organisierte und moderierte eine Podiumsdiskussion zum Thema Nachwuchs und Fachkräftemangel im Camera Department. Vor einem internationalen jungen Publikum berichteten und diskutierten Teresa Medina AEC, (ehem. Präsidentin des Spanischen Kameraverbands), Piotr Sliskowski PSC (Präsident des Polnischen Kameraverbands), Hajo Schomerus (DOP und Professor an der ifs Köln) und Felix Hüsken BVK (Colorist und Dozent).

Die Ausbildung von Nachwuchs, vor allem in den Kameraassistenz-Berufen, scheint nach wie vor eine internationale Herausforderung zu sein. Assistent:innen sind nicht überall gut vernetzt und stehen so oft alleine gegenüber mächtigen Produktionsfirmen, die ihre Position ausnutzen und damit letztendlich die Berufe für Einsteiger immer weniger attraktiv machen. Andererseits gibt es auch Konzepte in Ländern wie Frankreich und Großbritannien, wo Assistent:innen systematisch ausgebildet werden.

Berufsverbände spielen bei diesem Thema eine wichtige Rolle, denn sie können durch den Erfahrungsschatz ihrer Mitglieder ordentlich definieren, wie Ausbildungen in diesem Bereich aussehen sollten. Außerdem können Verbandsmitglieder als angemessen vergütete Lehrkräfte die Ausbildung auf hohem Niveau mitbetreuen. Ein internationaler Austausch zwischen Verbänden, Hochschulen, Sendern, Produzent:innen & Co. ist also notwendig, um diese Herausforderung in Zukunft zu meistern, sodass es nicht nur „Fachkräfte“ am Markt gibt, sondern Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren erlernten Fähigkeiten dem Anspruch moderner Filmproduktionen gerecht werden.

Der BVK ist seit diesem Jahr deshalb auch Mitglied in der Initiative Nachwuchs Film.

Wenn du über dieses oder andere Themen mitdiskutieren möchtest, logge dich als BVK Mitglied einfach im BVK Mattermost Chat BVK UNITED ein. Hier findest du Hilfe beim onboarding:

Sigma/BVK Student Lunch: Was macht der BVK eigentlich?

Unser Fördermitglied Sigma sponserte ein vom BVK organisiertes Mittags Event, zu dem Filmschulen und Studierende eingeladen wurden, um sich untereinander und mit Profis aus der Branche auszutauschen. In gemütlicher und entspannter Atmosphäre wurde hier gespeist und geplaudert. Neben Themen aus unserem Berufsalltag, stand natürlich ebenfalls die Frage nach dem Nutzen einer BVK Mitgliedschaft im Raum.

Zusätzlich zu dem – nach wie vor prestigeträchtigen – Kürzel hinter dem Namen, konnten Dr. Michael Neubauer BVK und andere Mitglieder aus eigener Erfahrung berichten, wie der Verband und seine Mitglieder auftreten und sich für Filmschaffende einsetzen.

Folgend ein paar Beispiele:

– Professionelle Beratung und Austausch bezüglich einer Fülle von Themen, wie z.B. Selbstständigkeit, Vertrags- und Rechnungswesen, Versicherung und Konfliktmanagement. Der BVK hat nicht nur einen festangestellten Geschäftsführer in Vollzeit, sondern betreibt auch eine Geschäftsstelle als Anlaufpunkt für unsere Mitglieder. Es gibt also stets konkrete Ansprechpartner:innen für euch.

– Exkursionen und Events. Beispielsweise findet die BVK Mitgliederversammlung am 21. und 22. Januar 2023 in München bei unserem Fördermitglied ARRI im „ARRIAL“ statt. Dort gibt es exklusiv für BVK Mitglieder spannende Einblicke in aktuelle und zukünftig wichtige Themen der Kamera- und Lichttechnik, des Color Gradings und der Virtual Production.

-Vernetzung mit Kolleg:innen und Herstellern national und international. Egal was ihr für Ideen, Projekte, Fragen oder Interessen beim Film habt, der BVK und seine Mitglieder helfen euch und bringen euch mit den richtigen Partnern in Verbindung, sodass ihr effizient weiterkommt. Auch wenn wir Fans von Plattformen wie YouTube und Instagram sind, ist die direkte und speziell auch die bidirektionale Kommunikation zwischen Profis immer noch das beste Mittel für Wissensaustausch und Innovation. Der BVK bietet hierfür seit Jahrzehnten eine tolle Plattform.

– Mitgestaltung der Filmlandschaft! Wir stellen sogenannte „Committees“ auf, d.h. Arbeitsgruppen zu wichtigen Themen wie Urheberrecht, International Relations, Technik, Inklusion, etc. Der BVK hat in seiner Verbandsgeschichte schon vieles erreicht, zum Beispiel flossen Dank langer und harter Verhandlungen in den letzten Jahren siebenstellige Beträge an Filmschaffende in Form von Folgevergütungen. Es geht aber nicht nur ums Geld. Wir freuen uns auch über das Engagement unserer Mitglieder zu anderen Themen, die unsere Arbeit und die Arbeitsumgebungen besser machen.

– Kostenlose Kugelschreiber! Braucht man immer und die Kulis vom BVK liegen gut in der Hand und haben dazu noch eine Touchscreen-Spitze, die wirklich praktisch ist 🙂


Foto: © Susi Dollnig BVK

AMPAS Panel: Protect your creative intent with ACES.

Die Academy of Motion Pictures Arts and Sciences (die mit den Oscars), lud unter anderem DOP Markus Förderer BVK und Colorist Felix Hüsken BVK dazu ein, über ihre Erfahrungen mit dem beliebten Color Management System ACES bei Kino-, SDR TV- und HDR-Produktionen zu berichten und Fragen aus dem Publikum zu beantworten. Neben einer allgemeinen Einführung in den Workflow, wurden Beispiele präsentiert wie Bilder vom Set zum Schnitt und ins finale Color Grading gelangen, ohne dabei den angestrebten kreativen Look der DOPs und Colorist:innen zu verlieren.

Wir kennen sicher alle die Situation im finalen Grading, wenn Regie, Redaktion oder Produktion dazu kommen und sich wundern, warum der Film auf einmal so anders aussieht als in den Mustern. Robuste Color Workflows wie ACES können bei diesen und anderen Problemen helfen und effizienteres kreatives Arbeiten in komplexen Produktionen ermöglichen.

Im BVK gibt es zu diesem Thema ebenfalls Austauschmöglichkeiten, zum Beispiel mit den Mitgliedern des HDR Committees hdr@kinematografie.orgoder im BVK Mattermost Technik Chat Kanal.


Foto: © Szymon Milner

Peter Zeitlingers „The Enemies of Creativity“

DOP Peter Zeitlinger BVK präsentierte in einem aus den Nähten platzenden Kinosaal seine persönlichen „Feinde der Kreativität“, also Faktoren bei Filmproduktionen, die die kreative Arbeit der Bildgestalter:innen einschränken können. Das diverse Publikum hörte gebannt zu, staunte und lachte über charmante Anekdoten, spannende Behind the Scenes Aufnahmen und konkrete Kinematografie-Tipps aus Peters langer Karriere als Kameramann und aus seiner Zusammenarbeit mit Regisseur Werner Herzog. Die bestärkende Message, sich für seine eigenen kreativen Ziele einzusetzen und dabei auch über den Tellerrand von Produktions Routinen, Sehgewohnheiten und etablierten Technik Angeboten zu schauen, kam gut an und sorgte auch im Nachhinein noch für anregenden Gesprächsstoff.

BVK Camera Guide 2023: Ausgabe 40!


Foto: © Felix Hüsken BVK

Unser aktueller BVK Camera Guide lag nicht nur repräsentativ bei der Camerimage Pressestelle aus, sondern die Finanzierung der kommenden 40. Jubiläumsausgabe wurde ebenfalls gesichert. Möglich machten dies Jan Betke BVK, Dr. Michael Neubauer BVK und Johannes Kirchlechner BVK (der ebenfalls als Jury Mitglied auf der Cameriamge tätig war), durch ihren ausgiebigen Kontakt zu Anzeigenkunden auf dem Festival. Der Camera Guide wird jährlich durch die bvkmedien GmbH herausgegeben und bietet mit Steckbriefen zu allen Mitgliedern einen eindrucksvollen Überblick über die geballte kinematografische Kompetenz innerhalb unseres Berufsverbands.

Zusätzlich zu den Panels und Events gab es in Toruń reichlich Möglichkeiten, sich endlich einmal mit Kolleg:innen in entspannter Atmosphäre zu unterhalten, oder sich einfach zufällig auf der Straße über den Weg zu laufen; etwas das einem in Berlin, München, Köln, Stuttgart oder Hamburg irgendwie seltener passiert.

Was waren deine Camerimage Erlebnisse? Erzähl uns davon in BVK UNITED

Datum

Kategorie

Weitere Blogeinträge